Artikel vom 28.03.2022

Trauung hinter Gittern: Julian Assange heiratet im Gefängnis



Julian Assange hat geheiratet: Am 23. März gab der WikiLeaks Gründer seiner Verlobten Stella Moris das Jawort. Seit 2019 sitzt Assange in Haft - und teilt damit das Schicksal zahlreicher besserer Hälften weltweit. Wie ist es, im Gefängnis zu heiraten? Und ist eine Trauung hinter Gittern überhaupt eine gute Idee?

Julian und Stella: Hochzeit mit Auslieferung im Nacken

Während die Botschaft von Ecuador Assange zwischen 2012 und 2019 Asyl gewährte, lernten sich Julian und Stella kennen und lieben. Das Paar hat zwei Söhne. Am 23. März 2022 um 13.45 Uhr MEZ fand die standesamtliche Trauung im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh in London statt. Seit langem verharrt Julian Assange im Ausland, denn für den Fall einer Auslieferung in die USA drohen dem WikiLeaks-Gründer 175 Jahre Haft wegen Spionage. Der Vorwurf: Der gebürtige Australier hatte geheime US-Militärdokumente von Einsätzen im Irakkrieg veröffentlicht und so das Leben von US-Informanten gefährdet. Menschen weltweit zollen Assange Respekt für seine Investigativleistung.

Zahlreiche Hochzeitsgäste - vor den Gefängnismauern

Die Trauung fand im engsten Kreis mit vier Hochzeitsgästen und zwei Trauzeugen während der regulären Besuchszeit statt. Außerdem waren vorschriftsmäßig zwei Sicherheitsbeamte zugegen. Dafür war die Hochzeitsgesellschaft vor den Gefängnismauern umso zahlreicher. Dem Anlass gemäß festlich gekleidet, legten Assange-Anhänger dort Blumen nieder. Braut Stella Moris hatte den Trautermin zuvor auf Twitter angekündigt. Doch auch im Trauzimmer ging es den Umständen zum Trotz elegant zu: Der Bräutigam heiratete im Kilt, denn Assange hat schottische Wurzeln. Moris erschien in einem Hochzeitskleid aus metallisch schimmerndem Stoff von Vivienne Westwood. Ein Statement, schließlich setzt sich die 80-jährige Designerin immer wieder persönlich für die Freilassung des Whistleblowers ein. So setzte sich Westwood im Sommer 2020 vor einem Londoner Gericht in einen großen Vogelkäfig, um gegen Assanges Verhaftung zu protestieren. Einen Hochzeitsempfang gab es nicht: Die Braut schnitt lediglich die Hochzeitstorte an und hielt eine kleine Ansprache.

Heiraten im Gefängnis: Durch Corona erschwert

Verlobt waren Assange und Moris schon seit November 2021. Aber auch das prominente Brautpaar musste sich die Erlaubnis zur Heirat im Gefängnis erkämpfen. Nach der Trauung wurde ihnen nur eine kurze Zeit der Zweisamkeit gewährt. Gerade während der Pandemie machten Partner, deren bessere Hälfte eine Haftstrafe verbüßt, ähnliche Erfahrungen. Doch auch Gefangene haben das Recht zu heiraten. Aber es zeigte sich, dass Heiratswillige während der Coronabeschränkungen durch die zuständige Justizvollzugsanstalt (JVA) nicht selten vertröstet wurden - und auch Besuche durch Partner(in) und Kinder mit Verweis auf die Pandemie erschwert waren. Wer sich damit nicht abfinden wollte, suchte anwaltliche Hilfe, zum heiraten zu können. Was ist zu tun, wenn einer der Partner in der JVA sitzt? Betroffene melden die Eheschließung im Standesamt des Wohnorts an und legen alle üblichen Dokumente sowie eine Vollmacht des in Haft befindlichen Partners vor. Vordrucke dazu stellt das Standesamt bereit. Sind alle Voraussetzungen für die Heirat erfüllt, wird dem Standesamt der Stadt, wo der Partner einsitzt, ermächtigt, die Trauung in der dortigen JVA zu vollziehen.

Recht auf Trauung notfalls mit Anwalt einfordern

Aber: Damit der Standesbeamte ins Gefängnis kommen kann, ist ein Antrag an die JVA zu stellen - und die JVA kann diesen Wunsch mit guter Begründung zurückweisen. Anwälte kritisieren, Corona als Ablehnungsgrund sei insofern nicht stichhaltig, als dass Braut bzw. Bräutigam ohnehin ein Besuchsrecht haben. So spräche nichts gegen eine Trauung im kleinen Kreis inklusive Sicherheitsmaßnahmen. Fachanwälte sind überzeugt, dass der Schutz von Ehe und Familie hier Vorrang hat. Dennoch kommt es vor, dass Brautleute ihr Recht zu heiraten mithilfe eines Anwalts vor Ort einfordern müssen. Dazu, so der Rat, sollte die Anmeldung zur Eheschließung aber bereits in trockenen Tüchern sein.

Hochzeit in der JVA: Nur wenig Intimsphäre

Zur Hochzeit im Besucherzimmer sind auch abseits von Pandemiezeiten nicht mehr als zwanzig Personen bei der Trauung zugelassen. Von dieser Zahl sind die JVA-Bediensteten noch abzuziehen. Hochzeitsgäste durchlaufen die üblichen Routinekontrolllen wie jeder andere JVA-Besucher. Sekt zum Anstoßen? Müsste die Anstalt spendieren, denn es darf nichts von außen mitgebracht werden. Auch für Hochzeitsfotos ist ein gesonderter Antrag zu stellen - und später geht es zur Hochzeitsnacht in den Besuchsraum, ausgestattet mit Alarmknopf und Gegensprechanlage, um für wenige Stunden Intimsphäre als Brautpaar zu genießen.

Hochzeit im Gefängnis, ohne Not und aus freien Stücken?

Für viele ist dies an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten, aber für einige scheint Heiraten hinter schwedischen Gardinen der ganz besondere Kick zu sein: In Dänemark können Frischvermählte nach der standesamtlichen Trauung dort in die Flitterwochen starten. Ist die Zellennummer der Wahl gebucht, wird im Knast übernachtet. Natürlich nicht auf einer Metallpritsche, sondern bequem im Himmelbett. Zwar fehlen WLAN und Fernseher, aber dafür lockt blütenweiße Bettwäsche und ein eigenes Bad mit fließend Warmwasser. Neugierigen sei aber gesagt: Anderen Gefangenen wird man dort nicht begegnen, denn in der alten Haftanstalt sitzt heute nur noch das Standesamt (ein).

Neu anfangen! Heiraten im Knast als Zeichen der Hoffnung?

Wer die eigene Hochzeit plant, wünscht sich ein Fest, das unvergesslich bleibt. Weshalb JVA-Geistliche dazu raten, sich sehr gut zu überlegen, ob eine Knasttrauung das Ereignis ist, an das sich ein Paar später mit echter Freude erinnern wird. Für das Jawort während der Haftzeit spricht, dass jede gute Verbindung nach draußen den Gefangenen für die Zukunft stärkt. Derweil ziehen über dem jungen Eheglück von Julian Assange schwarze Wolken auf: Assange hatte einen Berufungsantrag gestellt, aber es sieht ganz so aus, als stünde die Auslieferung des Bräutigams an die Amerikaner bevor. Denn der Supreme Court hat seinen Antrag abgelehnt.

Passend zum Thema:

Brautmode: Die neuesten Trends für 2012
Zauberhaft garniert: Accessoires für die Brautfrisur 2015
Gürtel als Brautmode-Accessoire
Was kostet die Welt? Hochzeit der Superlative für Jennifer Gates
Up-to-Deko: die Vintage-Heirat als neuer Hochzeitstrend
Heiraten auf Japanisch - Antrag in der Achterbahn
Trautermin buchen: Wie Digitalisierung Deutschlands Amtsstuben entstaubt
Fest, festlich, Festtorte
Flitterwochen - wohin geht die Reise 2012?
Die aktuellsten Hochzeitstrends 2012/2013 im Überblick
AGB |  Cookies |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |   | Preise | Rechtliches  | Widerrufsbelehrung

© 2011-2022
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung