Gut zu wissen

offizielle Urkunden vom Standesamt
anwaltlich geprüfter Antrag
Urkunden per Post nach Hause erhalten
unbürokratisch & zeitsparend
für nur 4,95 € extra
Geld-zurück-Garantie bei Antragsablehnung
über 10 Jahre Erfahrung
mehr als 1 Mio. zufriedene Kunden
kostenlose & schnelle Hilfe bei Problemen
keine Registrierung bei staatlichem Verwaltungsportal erforderlich
konform DSGVO

Empfohlen & Getestet


Urkunden von Ihrem Standesamt bequem online beantragen

Urkunden können bei einem Standesamt persönlich, schriftlich oder online beantragt werden. Zuständig für die Ausstellung von Urkunden ist das Standesamt an dem Ort, wo die Geburt, Heirat, Lebenspartnerschaft oder der Sterbefall stattgefunden hat.


Mit dem privaten Antragsservice Standesamt.com versenden Sie ihren rechtswirksamen Antrag zur Bestellung einer Urkunde schnell, sicher und unbürokratisch an Ihr Standesamt. Nach Antragseingang beim Standesamt kann dieses Ihren Antrag bearbeiten und Ihnen die Urkunden nach erfolgreicher Überprüfung der Anforderungsberechtigung, per Post nach Hause senden.

Bitte geben Sie den Ort des Standesamtes ein:

Zuständig ist das Standesamt vom Ort des Geschehens. Also der Ort, an welchem die Geburt, der Sterbefall, die Heirat oder die Lebenspartnerschaft stattgefunden hat.


Informationen rund um das Beantragen von Urkunden

Welches Standesamt ist für die Ausstellung von Urkunden für mich zuständig?

Zuständig für die Ausstellung von  Urkunden ist das Standesamt an dem Ort, wo die Geburt, Heirat, Lebenspartnerschaft oder der Sterbefall stattgefunden hat. Sofern Sie also eine Urkunde beim Standesamt beantragen möchten, muss der Ort des Geschehens im Zuständigkeitsbereich des Standesamtes liegen. Das Standesamt Ihres aktuellen Wohnortes ist demnach nicht grundsätzlich für die von Ihnen benötigten Urkunden zuständig, sondern das Standesamt, am sogenannten Ort des Geschehens. Unter Geschehen ist Geburt, Heirat, Begründung einer Lebenspartnerschaft oder Tod zu verstehen.  Sollten Sie bereits über eine Urkunde verfügen, können Sie das für Sie richtige Standesamt aus der oberen Zeile der Urkunde entnehmen.

Wie kann ich Urkunden bei einem deutschen Standesamt beantragen?

Grundsätzlich können Personenstandsurkunden beim zuständigen Standesamt persönlich vor Ort oder schriftlich beantragt werden. Um die Urkunden unverzüglich zu erhalten, gehen Sie zu den Öffnungszeiten persönlich zum zuständigen Standesamt. Die Öffnungszeiten des Standesamtes finden Sie auf der Webseite der Stadtverwaltung oder Gemeinde. Zusätzlich besteht die Möglichkeit zur Terminvereinbarung. Einen Termin können Sie telefonisch unter der Telefonnummer des Standesamtes erfragen. Einige Verwaltungen verfügen über einen Online-Terminkalender. Dann können Sie einen Termin für Ihr Anliegen der Urkundenausstellung über den Terminkalender buchen. Nehmen Sie zum vereinbarten Termin unbedingt Ihren Ausweis mit. Des Weiteren benötigen Sie einen Nachweis über das rechtliche Interesse oder eine unterschriebene Vollmacht, wenn Sie Urkunden von Personen beantragen möchten, für welche Sie nicht automatisch durch Ihr Verwandschaftsverhätnis vollberechtigt sind. Folgende Grafik verdeutlicht auf einen Blick, wer welche Urkunden mit oder ohne zusätzliche Nachweise erhalten kann.

Wer darf welche Urkunde erhalten?

Urkunden Nachweis rechtliches Interesse
Wenn Sie sich den zeitaufwendigen Gang zum Amt ersparen möchten, besteht die Möglichkeit Urkunden beim Standesamt schriftlich zu beantragen. Ein Antrag auf Ausstellung von Personenstandsurkunden muss folgende Informationen enthalten:
  • Identifikations- und Adressdaten der Antragstellenden Person
  • Angaben zur Person, zu welcher die Urkunde ausgestellt werden soll
  • Anzahl und Art der Urkunden
  • Verwendungszweck der Urkunden
Machen Sie bei Ihrem Antrag möglichst konkrete und richtige Angaben, um keine Suchgebühren zu riskieren. Sollten Sie bestimmte Angaben nicht machen, kann das Standesamt im ungünstigsten Fall, Suchgebühren in Höhe von 10,00 bis 30,00 EUR je angefangene halbe Stunde erheben. Auf dem Postweg senden Sie den Antrag auf Ausstellung von Personenstandsurkunden an die Postanschrift des Standesamtes.

Theoretisch ist es auch möglich, einen Antrag mittels E-Mail beim Standesamt einzureichen. Die Antragstellung per E-Mail ist jedoch nur zu empfehlen, wenn der Datenschutz bei der Übertragung durch Verschlüsselung gewahrt bleibt.

Darüber hinaus bieten immer mehr Standesämter im Zuge der Verwaltungsdigitalisierung die Möglichkeit, Urkunden online per Webformular zu beantragen. Dies jedoch zunehmend nur in Verbindung mit einer Registrierung bei einem staatlichen Verwaltungsportal oder gar mit Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion. Bitte erkundigen Sie sich auf der offiziellen Webseite der Stadt- oder Gemeindeverwaltung, auf dem Verwaltungsportal des Bundes oder dem allgemeinen Verwaltungsportal des Bundeslandes, inwieweit und zu welchen Bedingungen die Möglichkeit zur Online-Beantragung von Urkunden bei Ihrem Standesamt besteht. Hier eine Liste der Verwaltungsportale der einzelnen Bundesländer: Alternativ können Sie Urkunden für alle Bundesländer direkt online auf Standesamt.com beantragen.

Was kostet eine Urkunde?

Für die Ausstellung von Urkunden erhebt ein Standesamt - je nach Bundesland - Gebühren in Höhe von 10-15 EUR pro Urkunde. Städte und Gemeinden haben mittels eigener Satzungen die Möglichkeit, die nach Landesrecht festgelegten Gebühren anzupassen. Für jede weitere Urkunde der gleichen Art und Bestellung wird lediglich die Hälfte fällig. Für zwei Urkunden mit einer Standardgebühr von 10 EUR, bezahlen Sie also nur 15 EUR statt 20 EUR. Urkunden für Sozialversicherungszwecke (Rente/Krankenkasse) sind gebührenfrei. Hierfür muss ein entsprechender Nachweis beim Standesamt vorgelegt werden. Zusätzlich zu den Gebühren für die Urkunden, kann das Standesamt Suchgebühren erheben. Diese liegen bei 10 - 60 EUR pro angefangene halbe Stunde. Wir empfehlen ein ordentliches Ausfüllen von bereitgestellten Antragsformularen, da diese alle wichtigen Informationen erfassen, welche für eine reibungslose Bearbeitung benötigt werden. Wenn Sie auf Standesamt.com Urkunde beantragen, werden Ihnen die vorraussichtlich zu erwartenden Gebühren für die Urkunden im letzten Schritt des Antragsformulars angezeigt.

Wie lange dauert es, bis ich Urkunden vom Standesamt erhalte?

Die Bearbeitungszeit bei der Bestellung von Urkunden ist von Standesamt zu Standesamt sowie saisonal sehr unterschiedlich. In der Regel erhalten Sie die Urkunden innerhalb von 2-4 Wochen. Sie kann jedoch in einigen Fällen auch deutlich schneller oder erheblich länger dauern. Die schnellsten Standesämter versenden Urkunden innerhalb weniger Tage nach Antragseingang. Die langsamsten Standesämter benötigen mehrere Wochen. Lediglich durch persönliche Vorsprache beim Standesamt, können Sie die Urkunden sofort mitnehmen. Hierfür gehen Sie zu den Öffnungszeiten des Standesamtes oder nach Terminvereinbarung mit Ihrem Ausweis zum Standesamt. Bei einigen Standesämtern ist eine persönliche Vorsprache nur noch mit Terminvereinbarung möglich. Bitte informieren Sie sich dementsprechend vorher, wann und wo Sie persönlich beim zuständigen Standesamt vorsprechen können.

Welche Urkunde benötige ich für die Anmeldung der Eheschließung?

Wenn Sie planen zu heiraten, benötigen Sie und Ihr Partner für die Anmeldung der Eheschließung je eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister. Die beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister - vereinzelt auch beglaubigter Auszug oder Ausdruck aus dem Geburtenregister genannt - sollte zum Zeitpunkt der Anmeldung der Eheschließung nicht älter als 6 Monate sein. Die beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister enthält detailliertere Informationen zur Abstammung und rechtlichen Zugehörigkeit als eine einfache Geburtsurkunde. Eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister enthält folgende Angaben:

  • Geburtsdatum (Tag und Uhrzeit) und Geburtsort des Kindes
  • Vor- und Nachnamen des Kindes
  • Geschlecht des Kindes
  • Vor- und Nachnamen der Eltern
  • Religionszugehörigkeit des Kindes und der Eltern
  • Gegebenenfalls Namensänderungen
  • Gegebenenfalls Adoption
  • Gegebenenfalls Scheidung der Eltern
  • Gegebenenfalls Beruf und akademischer Grad der Eltern (bei Registern vor 2009)

Zusätzlich können in der beglaubigten Abschrift auch spätere Änderungen wie Adoptionen oder Namensänderungen vermerkt sein. Sie ersetzt damit die frühere Abstammungsurkunde.

Über Standesamt.com

Standesamt.com hat die Kontaktinformationen von mehr als 4000 Standesämtern recherchiert und stellt Ihnen diese regelmäßig aktualisiert, übersichtlich nach Bundesländern sortiert als Webverzeichnis zur Verfügung. Über die Umkreissuche, können Sie sich alle Standesämter in der Nähe anzeigen lassen sowie alle wichtigen Informationen zum Standesamt. Dazu zählen: aktuelle Adresse und Öffnungszeiten, die wichtigsten Kontaktinfos und Ansprechpartner sowie ein einfach gestaltetes Online-Formular zur Urkundenbestellung. Mit dem auf Standesamt.com bereitgestellten Online-Antragsformular zur Urkundenbestellung können Sie Urkunden schnell und unbürokratisch online beantragen. Wählen Sie dazu einfach die gewünschte Urkundenart, füllen Sie das Antragsformular in weniger als 2 Minuten aus und versenden Sie den Antrag sofort an Ihr Standesamt. Weitere Infos über uns.

Über diesen Artikel

Autor
Autor: Sebastian von Standesamt.com
Antragspezialist für Personenstandsurkunden und Experte für effizienten Informationsaustausch mit Behörden.
Veröffentlicht am: 14.06.2024 | Letzte Überprüfung/Aktualisierung: 19.06.2024

AGB |  Cookies |  Datenschutz |  Für Standesämter |  Hilfe |  Impressum |   | Preise | Rechtliches  | Widerrufsbelehrung  | Über uns

© 2011-2024
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt

Standesamt.com wird von einem privaten Unternehmen betrieben und ist keine Webseite eines deutschen Standesamtes