Artikel vom 17.12.2018

Hochzeitsflair zum Fest der Liebe oder: Antrag unterm Mistelzweig



Tannenduft in der Luft, Eisblumen am Fenster, 1000 Lichter: Ein Floß sticht in See - und darauf Andreas Fleischer, der seiner Freundin Sandra vor weihnachtlicher Kulisse den entscheidenden Antrag macht. Ganz harmlos zum Weihnachtsmarkt eingeladen, aber als Braut zurückgekommen: Weihnachtszeit ist Antragszeit, oder?

Beliebt: Heiratsantrag zum Fest

Natürlich - nicht nur in der Birkenheide bei Ingolstadt ist Weihnachten die beste Zeit für die Frage aller Fragen, sind sich Deutschlands Juweliere einig. Sie müssen es schließlich wissen. Das Fest der Familie zählt zu d e n klassischen Gelegenheiten, eine ganz spezielle Überraschung mit Angehörigen und Freunden zu teilen. Wenngleich die Tradition natürlich verlangt, die Eltern der Braut vorher - mit dem gewissen Augenzwinkern - um Erlaubnis zu fragen. Aber ohne vor dem konkreten Tag der Tage zuviel zu verraten.

Ein schnödes "Woll'n wir?" reicht nicht

Wie sag ich's ihm oder ihr? Vielleicht enthält das letzte Türchen des Adventskalenders den entscheidenden Hinweis. Oder die Nachricht versteckt sich, clever untergemischt, zwischen den Geschenken. Ebenfalls für die perfekte Inszenierung geeignet und daher angesagt ist Urlaub vom Alltag - im Hotel mit Rosen und Champagner, wer's mag. Rustikaler und weitaus offensichtlicher: Großes (Lebkuchen-)Herz mit persönlicher Liebesmessage zeigen! Auch mundgeblasene Glaskugeln, eigentlich für den Tannenbaum gemacht, müssen - mit Namen der Zukünftigen und schneeglitzernder Widmung verziert - als Antragsvehikel herhalten. Schon ist die romantischste aller Botschaften auf dem Weg. Weiße Weihnachten? Welch ein Glück, denn ein Herz aus Kerzenlicht im Schnee lässt jeden Widerstand schmelzen.

Einbacken, tarnen, verstecken - wohin mit dem Ring?

Sicherlich - was liegt näher, als den Verlobungsring in den Sekt plumpsen zu lassen oder in ein Plätzchen einzubacken? Vorausgesetzt, Sie möchten mit einem Besuch in der Notaufnahme oder beim Zahnarzt in die gemeinsame Zukunft starten. Platzieren Sie das Juwel lieber standesgemäß - gut getarnt zwischen dem Baumschmuck. Im Trend: Ein Antragsring, der sich später in Verlobungs- oder Ehering verwandelt - oder letzterem als Vorsteckring zusätzlichen Glanz verleiht. Einmal VIP sein - und sich VIP fühlen: Nach Halloween hat es ein weiterer US-Brauch über den großen Teich zu uns geschafft. Präsentiert wird ein Verlobungsring bzw. einzelner Antragsring mit Solitär, der nach der Trauung vom rechten zum linken Ringfinger wechselt.

Heiraten zu Weihnachten hat Hochkonjunktur - wieso bloß?

Was für eine Frage, schließlich ist es das Fest der Liebe. Weshalb sich nicht wenige die positive Stimmung unterm Weihnachtsbaum zu Nutze machen. Nicht nur Schnapszahlen, auch Weihnachten und Silvester scheinen ein spezielles Glücksversprechen im Gepäck zu haben. Trauwünsche, denen die Öffnungszeiten der allermeisten Standesämter allerdings den Rathausriegel vorschieben. Trotzdem herrscht dort kurz vor Jahreswechsel zwischen Weihnachten und Neujahrreger Zulauf. Ganz prosaisch - um als Paar steuerlich für das ganze zurückliegende Jahr zu profitieren. Ausgelassene Feierlaune und ein kostenfreier Höhepunkt in Form des Neujahrsfeuerwerks sind zu diesem Datum inklusive. Weihnachtsantrag in romantischer Berghütte vor dem offenen Kamin? Oder lieber im Luxushotel bei Champagner? Wie immer Ihr persönliches Wintermärchen aussieht: Jeder Heiratsantrag ist ein Fest für sich - und lebt von symbolischer Magie.

Passend zum Thema:

Der perfekte Hochzeitsfotograf
Hochzeitsflair zum Fest der Liebe oder: Antrag unterm Mistelzweig
Welche Art von Festessen soll Ihre Hochzeitsfeier krönen?
Heiraten bei schlechtem Wetter
Mandarin - der Dekotrend in der Hochzeitssaison 2012/2013
Soiree, ein Riesenspaß: Glanzvoll in die Golden Twenties
Die Eheurkunde
Sprung ins kalte Wasser? Heiraten auf Sylt boomt
Smarte Gütertrennung: Digital heiraten - per Blockchain
Glücksdatum 12.12.2012 - der Heiratscountdown läuft ...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |   | Preise | Rechtliches

© 2011-2019
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung