Artikel vom 07.08.2018

Gothic Romantik: Hochzeit unterm Blutmond



Eulenrufe, Fledermäuse, ein düsteres Naturschauspiel am Himmel über altem Gemäuer: Pünktlich zum Blutmond feiert Schloss Podelwitz Schwarze Hochzeit. Ein Ja-Wort mit spezieller Atmosphäre. Gothic ist gern glamourös, aber über plakatives Grusel-Image hinaus ungeahnt vielseitig.

Gothic Hochzeit: Frei getraut - auf Wasserschloss Podelwitz

Insofern wählten Dana Schmalfuß und Daniel Suffner ganz bewusst den Termin der Mondfinsternis für Ihr Gelöbnis am Wasserschloss Podelwitz bei Colditz in Sachsen. Gewandet in viktorianische Kostüme, begehen sie eine Gothic Hochzeit mit dem Wunschtenor ruhig, still - und sehr romantisch. Dass dies perfekt gelang, ist - wie bei jeder Hochzeit - guter Planung geschuldet. Zum Beispiel, als die aktuell starke Trockenheit lodernde Fackeln aus Brandschutzgründen zu Kerzen schrumpfen ließ. Denn künstliches Licht verbietet sich - oder spielt sich zumindest nicht in den Vordergrund. Jetzt geht der Mond auf: Nach der offiziellen Trauung durch Standesbeamtin Corina Kreller beginnt nun die freie Zeremonie durch Honorar-Traurednerin Anje Heinz, früher selbst Standesbeamtin in Colditz. Eine Art weltliche oder auch religiös geprägte Alternativhochzeit, ganz auf die Wünsche eines Paares abgestimmt, bevorzugt unter freiem Himmel, auf Blumenwiese oder am Seeufer begangen.

Märchenhochzeit in Zauberwald und Nebel

Dann übergeben Dana und Daniel die Wünsche für ihr gemeinsames Leben, auf Papier niedergelegt, den Flammen - und lassen sie als Rauch zum Abendhimmel steigen. Statt weißer Tauben kreisen Greifvögel eines Falkners in den Lüften. Heinz, die bereits Trauungen zum Wave-Gothic-Treffen in Leipzig abhielt, ist die Szene mit der Vorliebe für Locations wie Burgen, Waldlichtungen und kühlen Kellergewölben vertraut. Dem Zaungast solcher Hochzeiten wird schnell klar: Gothic ist mehr als Geisternebel und Gänsehaut, sondern geprägt durch Liebe zu Stil und Schönheit. Pure, gar nicht so düstere Märchenhochzeiten zuweilen, nach Art eines Zauberwalds mit viel Liebe zum Detail werden zelebriert, schwarze Schmetterlinge umkreisen rosenumrankte Windlaternen. Trauung in der Kapelle, schwarze Rosen an den Bänken? Die Adams Family lässt grüßen. Ganz eigenes Charisma entfaltet sich, wo Vieles erlaubt ist - für manche ist es Halloween, passend zur Herbsthochzeit, inklusive gruseligem Süßigkeiten-Buffet, umweht von Nebenschwaden.

Was für eine Augenweide! Hochzeits-Outfits

Avril Lavigne muss es wissen, denn sie heiratete 2013 Nickelbacker Chad Kröger in einem solchen Rahmen, ohne Abstriche bei Romantik und Atmosphäre. Im Gegenteil: Gothic kennt ein großes Spektrum, von leicht morbidem Mittelalter-Chique bis viktorianisch opulent. Faszinierend bis zur Hochzeitstafel, an dessen Kopf Braut und Bräutigam auf Thronen aus dunklem Leder Platz nehmen, echte Krähen zu den Füßen. Schon die Einladung stimmt standesgemäß ein: Gedruckt oder handgeschrieben auf schwerem Pergament, schmückt sie Kalligrafisches und üppige Ornamente. Während der Zeremonie warten die Trauringe im winzigen, blutrot ausgeschlagenen Sarg - anstelle des Ringkissens. Ein Ja-Wort, bei dem nicht nur der Bräutigam Tiefschwarz trägt, aber alles andere als die zweite Geige spielt. Dieser Mann ist eine Augenweide ist: Je nach Gusto präsentiert er sich in Zylinder, Brokatanzug, Uniform, Cape oder Herrenrock, manchmal sind Schnallen und Nieten Teil seiner Garderobe. Der Farb-Dresscode? Verlangt nicht zwingend Schwarz, auch dunkles Bordeaux oder Mitternachtsblau als Grundton ist erlaubt - kurz: alles, was sich in Eleganz für das Tragen zur Beerdigung qualifiziert. Neben gerüschtem Schirmchen und Fächer setzen opulenter Silberschmuck, dramatische Headpieces und Tiaras in lila Korkenzieherlocken Akzente, der Teint ist makellos geschminkt.

Gothic Forever! leben und lieben

Man hält auf sich: Nicht selten ist das Outfit ausgeprägt formell, bestückt mit perfekt sitzendem Korsett, Reifrock und Schleppe - Hochzeitsgesellschaft eingeschlossen, weshalb es schon mal eng im Trauzimmer wird. Dazu trägt frau oft Schleier - und einen Brautstrauß aus Rosen oder Calla-Lilien in den behandschuhten Händen. Aber eigentlich hat jede Szene ihre eigenen DOs und DONT's: Für Nicole Meyer und Jörg Vahrenhorst aus Köln gehört ein Leichenwagen zur Reise ins Glück - und zum Standesamt im Kölner Turmkeller. Frei nach dem Ehemotto, das hier die Schleife des Blumenschmucks ziert: Bis zum bitt'ren Ende ...

Passend zum Thema:

Up-to-Deko: die Vintage-Heirat als neuer Hochzeitstrend
Hochzeit - Fast wie im Märchen
Deutschland führt - EM-Kicker im wilden Hochzeitsfieber
Ein echtes Silberpaar - jetzt Trauschein für Glööckler und Schroth?
Verliebt, verlobt, vor Anker gehen: Kreuzfahrt ins Glück
Botox-Parties anstatt Junggesellinnen-Abschiede? - der neue USA-Trend
Bridal Collection von Oscar de la Renta - individuell, repräsentativ und feminin
Freilufthochzeit in Lederhosen - Ben Becker sagt Ja!
Hochzeitstermin gesucht? Fußballhochzeit zum EM-Finale
Heiraten bei schlechtem Wetter
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |   | Preise | Rechtliches

© 2011-2018
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung